Archiv für dies und das

Bezahlen mit dem Smartphone: Google Wallet

Als vom Nexus S erstmalig die Rede war, konnte man auch immer wieder davon lesen, dass ein NFC (Near Field Communication)-Chip verbaut wird. Praktische Anwendungen (abgesehen von ein paar interessanten Experimenten) gab es dafür aber noch nicht.

Mit Google Wallet soll sich das komplett ändern, diese App (und die erforderliche Infrastruktur) soll die Brieftasche ersetzen (bzw. ergänzen). Neu ist der Gedanke nicht, Feldversuche gibt es dazu schon seit Jahren, wenn ich mich richtig erinnere, hat auch Coca Cola schon mit Automaten experimentiert.

Das “Geld” wird in einem gesonderten Chip im Smartphone gespeichert, geschützt ist der Speicher durch PIN (und natürlich Verschlüsselungsverfahren), bezahlt wird durch Auflegen des Smartphones auf einen Leser und die Eingabe des PINs. Fertig. Wie es im Detail funktioniert kann man hier lesen.

Einen Nachteil hat das System noch: Die Verbreitung von Smartphones mit der erforderlichen Technologie ist noch recht gering, sollte aber in naher Zukunft ansteigen. Darüber hinaus müssen die Läden natürlich mit einem passenden Lesegerät ausgestattet sein und genau das wird hierzulande in naher Zukunft kaum zu erwarten sein. Also noch ein wenig gedulden.

Produktiv ist das Ganze noch nicht, Google hat zunächst erst einmal die Funktionalität vorgeführt. Irgendwann wird dann mit der Einführung in den USA begonnen und irgendwann später kommen wir hier in Deutschland wohl auch in den Genuss, mit dem Smartphone an der Tankstelle zu bezahlen. Mal im Auge behalten, schick ist das Verfahren allemal.

Tags: , , , ,

Twitter als Multiplikator

Letzten Freitag habe ich zum ersten Mal am eigenen “Leib” gespürt was für ein mächtiger Multiplikator Twitter sein kann, wenn nur die richtigen Leute tweeten.

Softwareindustrie reagiert auf Stephanie zu Guttenbergs Forderung nach dem Notfallknopf http://goo.gl/fb/DiD8W
@XSized
XSized

Nachdem ich am Freitag Vormittag meinen Beitrag zum Notfallknopf geposted hatte landete dieser automatisch in meinem Twitter-Account. Josh K. Phisher übernahm binnen weniger Minuten und retweetete. Dieser Tweet wurde dann kurz darauf wiederum von Udo Vetter retweetet und das brachte dann den Stein ins rollen. Ungefähr eine Minute später konnte ich nicht mehr auf mein Blog zugreifen, die Verbindung zur Datenbank war “ein wenig” überlastet… Dank Caching-Plugin fing der Server sich aber doch recht schnell wieder und konnte den Ansturm dann doch bewältigen. Geächzt hat er dennoch recht heftig.

Für meine Begriffe war es durchaus ein Ansturm, vor allem nachdem Mario Sixtus dann ebenfalls retweetete. Zu Stoßzeiten waren teilweise ca. 170 Besucher gleichzeitig online, das fand ich schon beachtlich. Insgesamt wurde dieser eine Artikel bis Samstag Morgen dann gut 10.000 mal aufgerufen und (bisher) 581 mal retweetet. Damit hatte ich tatsächlich nicht gerechnet.

Ich fand schon sehr erstaunlich, was ein paar Tweets von Leuten mit einer entsprechenden Anzahl von Followern bewirken können. Klar kann man sich da gewisse Vorstellungen machen, wenn man es dann aber tatsächlich auch mal erlebt hat, sieht es schon ganz anders aus. Ich war jedenfalls beeindruckt. Auch weil förmlich im Minutentakt der Twitter-Counter hochzählte.

Ich möchte diese Gelegenheit auch direkt noch nutzen und den 93 Besuchern danken, die den Flattr-Button geklickt haben. Hat mich wirklich gefreut!

Tags: , ,

Rasant

Montag Morgen begann diese Woche mit einer Katastrophe: die Kaffeemaschine ist kaputt gegangen!

Wer wie ich ein Kaffee-Junkie ist, kann sicherlich das Ausmaß dieser Katastrophe nachvollziehen… Nun, mir blieb also nichts anderes übrig, als direkt eine neue Kaffeemaschine zu bestellen. Durch die Läden zu ziehen und direkt eine neue zu kaufen klappt eben zeitlich meist doch nicht, es sei denn, es ist zufälligerweise gerade Samstag. Gleichzeitig habe ich mich dann Montag Morgen seelisch und moralisch darauf eingerichtet, mich erst mal einige Tage lang morgens mühsam mit Senseo-Kaffee wach dopen zu müssen.

Glücklicherweise kam es ganz anders: Die Lieferung der neuen Kaffeemaschine erfolgte schon gestern, also gerade mal einen Tag nach der Bestellung. Rasant und wirklich vorbildlich! Sollte ja auch mal erwähnt werden (auch wenn es in gewisser Weise erschreckend ist, dass man über solche Ereignisse heutzutage schon erstaunt ist…).

Tags: , , ,

Street View verpixelt

Hier mal ein Screenshot davon, wie sich die verpixelten Häuser in Street View darstellen.

Botschaft: Da muss etwas besonderes sein. Zuzüglich kompletter Adresse. Also wenn DAS nicht neugierig macht…

Tags: Keine Tags
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 68 69 70 Next