3D Fraktale mit Mandelbulber

In letzter Zeit habe ich immer mal wieder einige wirklich erstklassige 3D Fraktale gesehen (hier beispielsweise mal einige Exemplare) und die eine oder andere Software getestet. Aber irgendwie war das alles nix, nur Krücken bzw. Behelfslösungen.

Heute Morgen bin ich allerdings eher zufällig auf Mandelbulber gestoßen und muss sagen: Sehr feines Programm. Mandelbulber ist Open Source und vorcompiliert für Windows und Linux verfügbar. Die Oberfläche ist noch nicht die komfortabelste, aber man kann durchaus schon recht ordentlich damit arbeiten und auch wirklich beeindruckende Ergebnisse erzielen.

Hier mal ein kleines Beispiel-Rendering, was ich in ein paar Minuten mit Hilfe vorgefertigter Settings zusammengeklickt habe. Mandelbulber kann Nebel und DOF (Deft of Field) rendern, verwendet verschiedene Lichtquellen und Materialien. Einzig die Navigation (Zoom etc.) ist noch etwas unkomfortabel und die Einbindung der Farbpaletten ist auch noch nicht sooo prall. Ich denke aber, da passiert noch einiges.

Besonders Klasse finde ich, dass Mandelbulber Animationen rendern kann, die mit Hilfe von Keyframes zusammengestellt werden. Ein Beispiel einer solchen Animation zeigt das folgende Video. Das hatte René gestern auf Nerdcore geposted und über exakt dieses Video bin ich dann auf Mandelbulber aufmerksam geworden.

Wer noch tiefer gehendes Interesse an 3D Fraktalen hat, dem kann ich übrigens das Fractalforum ans Herz legen.

Tags: , , , , , ,

3D Stereogramm Tetris

Ihr erinnert Euch sicherlich noch an die Bücher, die nahezu jeden zum schielen verführten: Das Magische Auge 1 bis (gefühlt) 7359. Erst mal sehr cool und beeindruckend, irgendwann aber dann doch etwas langweilig. Für mich persönlich war der Reiz weg, als ich es dann ENDLICH geschafft hatte, die Objekte auch zu erkennen.

Animierte Stereogramme waren dann irgendwann auch mal kurz interessant, aber auch schnell öde. Reizte nicht lange.

Was ich aber richtig geil finde ist die Idee, ein Spiel auf  diese Weise zu spielen. Hab es auch gerade mal ausprobiert: 3D Stereogramm Tetris. Funktioniert wie das bekannte Tetris, man spielt nur eben mit starrem Blick auf den Monitor. Lang halte ich es nicht aus, genial ist es trotzdem.

Stereogramm_Tetris

via haha.nu

Und wer Lust haben sollte, einfach mal ein Stereogramm zu MALEN, der kann sich ein wenig mit Stereogram Paint vergnügen…

Tags: , , , ,

Project Dragonfly: Online Einrichtungsplaner

Ehrlich gesagt konnte ich bislang den Sinn diverser Online-Applikationen nie so ganz erkennen und bei einigen gelingt es mir nach wie vor nicht. Im Fall von Autodesk Project Dragonfly sehe ich das Ganze aber durchaus etwas anders.

Project Dragonfly ist eine Online-Applikation, die bei der Planung und Einrichtung der Wohnung hilft. Viele machen das sicherlich nach wie vor auf Papier (karrierte Blöcke, ein paar Papierschnipsel, die man darauf herum schiebt), andere planen das Ganze im Kopf oder man kauft sich halt eine Software, die das kann. Für Projekt Dragonfly genügt ein Browser und der Flashplayer und los gehts.

dragonfly

Irgendwie hat es mich gerade recht schnell gepackt, das Programm lässt sich intuitiv bedienen und Ruck Zuck hat man die eigene Wohnung nachgebaut und kann sie mit Möbeln füllen (die Konstruktion auf dem Bild stammt allerdings nicht von mir sondern aus der Gallerie). Man ist nicht allein auf die Sicht von oben beschränkt, eine 3D-Ansicht gibt es ebenfalls.

dragonfly3d

Das Programm ist sicherlich nicht ganz so komfortabel wie die diversen Kaufprogramme, man kann aber dennoch eine Menge damit anstellen und sich dabei auch ein wenig austoben. Mir machts Spaß und ich werde damit wohl den Umbau meines Arbeitszimmers planen. Heut Abend direkt mal die Räume ausmessen ;)

Es gibt auch die Möglichkeit, seine Entwürfe mit anderen zu sharen. Für mich nicht wirklich wichtig, aber manchen gefällts vielleicht.

via lifehacker

Tags: , , , ,

Caligari Truespace 7.6 kostenlos

Irgendwie ist das an mir vorbei gegangen, allerdings hab ich es vorhin dann doch mal zufällig gelesen: Caligari Truespace 7.6 ist kostenlos erhältlich.

Möglich ist das, da Microsoft Caligari übernommen hat und mit dem Modeller nun ein Gegenstück zu Google SketchUp anbieten möchte. Während SketchUp eine Integration der 3D-Objekte in Google Earth ermöglicht, können Truespace-Modelle in Virtual Earth eingebunden werden.

Die Anwender freut das natürlich, lediglich eine Registrierung ist nötig, um das 3D-Paket downloaden zu können.

Tags: ,