Ich als A-Blogger?

Macht mich das schon zum A-Blogger?

ABlogger.png

Die Besucherzahlen passen, Orientierungsfunktionen gibt es in meinem Blog auch, zur Not nutzt man halt die Suchfunktion ­čśë

Aber mal ganz ehrlich: Abgesehen von der Tatsache, dass ich diese Klassifizierungen von A ├╝ber B und C nach Z ├╝berhaupt nicht mag, finde ich diese Beschreibung ein klein wenig d├╝rftig. Andererseits offenbart sie die Sinnhaftigkeit derartiger Einstufungen. Und irgendwie hat das f├╝r mich etwas von Alpha-Tier: Der A-Blogger bloggt es vor, alle anderen bloggen es nach.

Sicherlich sagt die Reichweite (sprich: Besucherzahlen, regelm├Ą├čig wiederkehrende Besucher…) auch etwas ├╝ber eine m├Âgliche meinungsbildende Wirkung eines Blogs oder beliebigen Internetauftrittes aus, aber das ist nicht zwingend so. Schauen wir in die j├╝ngere Vergangenheit: Das StudiVZ-Blog hatte Reichweite (Besucher) ohne Ende. Aber war das tats├Ąchlich meinungsbildend? Und sollte man dieses Blog angesichts der Besucherzahlen dann als A-Blog einstufen?

Naja…zumindest stellt sich diese Frage nicht, solange es offline bleibt *fg*

via Stefan Niggemeier

Tags: , ,