links for 2007-05-20

Tags: , , ,

WordPress 2.2 ist da

Es ist soweit, WordPress Version 2.2 „Getz“ ist verfügbar. Ganze 244 Tickets wurden laut WordPress Blog abgearbeitet, das ist beachtlich.

Neu ist nun unter anderem eine direkte Unterstützung von Widgets, die bislang nur per Plugin eingesetzt werden konnten.  An der Geschwindigkeit wurde wohl auch noch ein wenig optimiert, sagt man jedenfalls so.

Ich werde in den nächsten Tagen mal eine Testinstallation versuchen und schauen, inwieweit Unverträglichkeiten mit dem Theme und den hier bei mir eingesetzten Plugins auftreten. Ob ich das neue WordPress kurzfristig im Echtbetrieb einsetzen werde weiß ich noch nicht sicher. Mal in den nächsten Tagen etwas genauer in den einschlägigen Blogs und Foren lauschen und die ersten Testberichte abwarten. Eilig hab ich es zumindest mit einem Upgrade nicht, auf den ersten Blick kann ich jetzt nichts erkennen, was ich unbedingt haben möchte. Vielleicht sieht das nach meinem kleinen Test in den nächstens Tagen etwas anders aus, mal schauen.

Tags: , , ,

WordPress-Plugin: Semmelstatz-Modifikation 2.5x

Soviel vorab: Natürlich stammt das originale Semmelstatz 2.5 Plugin nicht von mir, sondern aus dem kopfhoch-studio. Ich habe lediglich eine winzige Korrektur vorgenommen, da es sich bei mir nicht wie gewünscht verhielt.

Doch zu den Details:
Ich verwende in meinem Blog in der Admin-Oberfläche das Plugin Lighter Admin Drop Menus. Darüber hatte ich in der Vergangenheit schon geschrieben, mir gefällt einfach die Möglichkeit, schnell an jeden einzelnen Menüpunkt in der Admin-Oberfläche zu gelangen. Das möchte ich nun auch nicht mehr missen, wenn ich ganz ehrlich sein soll.

Vor einigen Tagen hatte ich mir nun (zunächst testweise) das Semmelstatz-Plugin installiert mit dem Ergebnis, dass ich auf die Menüeinträge für die Statistiken nicht zugreifen konnte. Irgendwann kam ich auf den Gedanken, einmal die Drop-Menüs zu deaktivieren und siehe da, plötzlich klappte alles. Das habe ich zunächst auch erst einmal so gelassen.

Vor einer halben Stunde war es aber soweit: Mich nervte die Tatsache, dass ich wieder mehrfach klicken musste, um an die verschiedenen Menüeinträge zu gelangen und so stand ich vor der Wahl: Semmelstatz rauswerfen oder eine Lösung finden. Die fand ich auch recht schnell, als ich mir den Link „Statz“ einmal genauer anschaute. Statt auf page=semmelstatz2/semmelstatz2.php verwies der nämlich auf page=semmelstatz2\semmelstatz2.php. Drop-Menü wieder aktiviert und siehe da: Der Backslash verschwindet plötzlich komplett, der Link sieht nun so aus: page=semmelstatz2semmelstatz2.php.

Da ein Backslash in einer URL nix zu suchen hat, habe ich mir das Semmelstats-Plugin mal vorgeknöpft und festgestellt, dass beim erzeugen der Menüeinträge des Plugins die Konstante __FILE__ genutzt wird. Und die liefert unter Windows nun mal einen Backslash statt dem aus der Unix-Welt genutzten Slash. Also habe ich kurzentschlossen die Konstante durch ’semmelstatz2/semmelstatz2.php‘ ersetzt und schon klappt wieder alles perfekt. Denn, um ehrlich zu sein: Ich möchte ganz gern beide Plugins verwenden 😉

Wer vor einem ähnlichen Problem steht, kann sich gern meine modifizierte Version herunter laden, ich nenne sie schlicht und ergreifend 2.5x.

Tags: , ,

Pagebar wieder drin

Fröhliches Hin und Her: Die Pagebar ist wieder aktiv, wie dem aufmerksamen Beobachter vielleicht aufgefallen ist. Vor ein paar Tagen hatte ich sie deaktiviert, da sie auf der Übersichtseite der Tags und bei der Anzeige der Suchergebnisse nicht angezeigt wurde. Da ich auf die Schnelle keine Lösung finden konnte, hatte ich sie erst einmal rausgeworfen.

Den entscheidenden Hinweis auf die Lösung fand ich nun eben beim Stöbern in meinem Feed-Reader. Michael gibt einen Tipp in seinem Beitrag, wie die Pagebar für den Einsatz mit dem Simple Tagging Plugin anzupassen ist, indem man Zeile 60 wie folgt ändert:

if ( ($wp_version < "2.1") || (is_category()) || (preg_match('/tags/', $request)) )

Bingo! Das wars! Eine klitzekleine Anpassung an meine Begebenheiten hier (/tag/ statt /tags/) und schon klappt es mit den Nachbarn… Besonders interessant daran: Jetzt wird auch bei der Ausgabe der Suchergebnisse die Pagebar angezeigt. Klingt komisch, ist aber so. Die Gründe sind mir im Augenblick auch gleichgültig, Hauptsache ist für mich im Moment, DASS es funktioniert.

Über den Einsatz des Simple Tagging Plugins denke ich im Augenblick noch nach, vielleicht packt es mich ja in Kürze und ich stelle hier von UTW auf Simple Tagging um. Da ich offenbar mit der Annahme, anschließend alle Beiträge neu taggen zu müssen im Irrtum war, könnte der Switch doch einfach zu vollziehen sein. Im Augenblick sehe ich lediglich keine Notwendigkeit, UTW funktioniert für mich hervorragend, die Vorteile von ST sehe ich für mich im Augenblick noch nicht. Aber wie es immer so ist – irgendwann siegt vielleicht die Neugier. 😉

Tags: , , , , ,