Willkommen in der Bundesrepublik China

Bundesrepublic_China

Das, wovor wir alle in den letzten Wochen und Monaten gewarnt haben, ist passiert: Der deutsche Bundestag hat das Zensurgesetz beschlossen. Mit 389 Ja-Stimmen gegen 128 Nein-Stimmen und 18 Enthaltungen. Da offenbar namentlich abgestimmt wurde, wissen wir nun also, wer ab sofort unwählbar ist.

Ich bin, wenn ich ganz ehrlich sein soll, überhaupt nicht überrascht. Ich bin nicht überrascht darüber, dass diese Regierung ein weiteres verfassungswidriges Gesetz verabschiedet hat, dass über 130.000 Menschen, die sich in einer Petition klar gegen Zensurbestrebungen stark gemacht haben, einfach ignoriert wurden. Ich habe damit gerechnet, dass exakt das passieren wird. Schlimm finde ich lediglich, dass ich wieder einmal richtig gelegen habe.

Nun, sollte dieses Gesetz auch noch die letzten Hürden nehmen, dürfen wir uns endgültig auf chinesische Verhältnisse freuen. Auch wenn es letztlich in Karlsruhe gekippt werden wird – die Infrastruktur zur Zensur ist dann da und wird genutzt werden.

Die so genannten Volksparteien haben gezeigt, was sie von der Meinung des Volkes halten: Den Mittelfinger haben sie uns gezeigt. Allerdings haben sie dabei die Rechnung ohne den Wirt gemacht: Im Herbst werden wir ihnen den Mittelfinger zeigen. Denn eins hat man ganz gewiss nicht bedacht: Die Generation, die im Gegensatz zu den Internetausdruckern in der Regierung mit dem Netz und den neuen Medien aufgewachsen ist, wird sicher nicht so schnell vergessen. Die SPD ist unwählbar geworden, gerade für die jüngeren Generationen. Die CDU war für diese Generationen ohnehin nie wählbar und die Wähler werden über kurz oder lang aussterben.

Und wir werden weiter für unsere Grundrechte kämpfen. Wie formuliert es Rene doch so treffend? „Ab jetzt, liebe Politik, wird es hardcore.

Sehr interessant finde ich im übrigen die Tatsache, dass Zensursula, die Initiontorin dieses Gesetzes, es nicht einmal für nötig gehalten hat, bei der „Debatte“ sowie der anschließenden Abstimmung anwesend zu sein. So wichtig ist ihr also ihr angeblicher Kampf gegen Kinderponographie.

(Die obige Grafik ist gemeinfrei. Download als SVG)

Update: Tauss twittert zur Abstimmung:

:Ergebnis: 535MdB anwesend. 389 Ja, 128 Nein, 18 Enth. Zum ersten Mal schaeme ich mich fuer dieses Parlament:( Dank an die Petent(inn)en 🙂

Fefe kommentiert wie folgt:

Damit ist die Gewaltenteilung in Deutschland abgeschafft. Um mal Wikipedia zu zitieren:

Heute wird das Prinzip der Gewaltenteilung überwiegend als Bestandteil jeder Demokratie betrachtet.

Wir sind also auch ganz offiziell keine Demokratie mehr.

Rene spricht aus, wo es hingehen wird:

Liebe Politik,
nach diesem Beschluß eines Gesetzes, das in mehreren Punkten gegen das Grundgesetz verstößt (Aushebelung der Gewaltenteilung, Verhinderung der Aufklärung von Straftaten), wird es auf sie in diesem Internet nur noch Scheiße regnen. Das ist ein Versprechen.

Selbst der Stern ist erstaunlich kritisch:

Die Freiheit, die uns das Internet schenkt, muss es uns wert sein, sie nicht deshalb einzuschränken, weil uns die gangbaren Wege, ihren Missbrauch zu schützen, zu teuer sind.

Eine umfangreiche Sammlung von Links zu Artikeln, die sich mit dem Thema befassen, findet Ihr hier.

Update 2: Das schöne an namentlichen Abstimmungen ist, dass man hinterher ganz genau sehen kann, wer wie gestimmt hat.

Update 3: Die Idee, mit obiger Grafik auch auf Demos zu wedeln (bzw. auf TShirts gedruckt dort zu präsentieren) fand ich so Klasse, dass ich meine Variante ebenfalls als SVG-Datei zur Verfügung stelle. Somit ist sie nach Belieben skalierbar und in jeder Größe ausdruckbar. Das Bild ist gemeinfrei („public domain“).

Update 4: Wer wie ich gestern nicht die Zeit hatte, die „Debatte“ im Bundestag live zu verfolgen, kanns sich die Farce hier anschauen.

Update 5: Wer sich selbst, seine Kinder, Familie oder Kollegen in der Firma schützen möchte, dem bietet Princo tagesaktuell die Zugangserschwerliste.

Tags: , , ,

  • Pingback: Internetsperren 18.06.2009: Artikel und Kommentare « Wir sind das Volk()

  • Pingback: Volks-Überwachungs-Republik Deutschland (Skalierbare Vektorgrafik) • Peter Kröner, Webdesigner & Frontendentwickler()

  • Winston Smith

    Die Flagge ist übrigens genau so reaktionär wie Zensursulas Gesetz.

  • Ich nehme an, Du wirst das auch noch begründen/erklären…

  • Winston Smith

    nun ja, wegen des china-vergleiches … oder hat der chinesische volkskongreß das zensurgesetz der brd beschlossen?!

    china/ menschenrechte/ pressefreiheit/ völkermord/ ethnische säuberungen etc., d.h. begriffe aus diesem fundus, führen ja immer die auf den fahnen, die die sturzbetroffenen gutmenschen für ihre humanitären interventionen einspannen, vielmehr sedieren möchten. das sind bestenfalls die beißknochen für das wahlvolk.

    wenn man die dialektik der reaktion verwendet, d.h. einen zusammenhang zwischen china und unfreiheit herstellt, ist man denen, der reaktion, ja schon auf den leim gegangen.
    das ist quasi wie fischers „nie wieder auschwitz“ und beschlossener bombardierung jugoslawiens. es wird ein zusammenhang konstruiert. der pawlowsche reflex ist dann, nichts mehr zu hinterfragen … es wird ja ein neues auschwitz verhindert.

    so wie herr droste (?) sagte, wer zuerst auschwitz sagt, hat gewonnen. gilt es jetzt wohl zu sagen, das sind ja chinesische verhältnisse?!

  • Pingback: Fittes Essen mit “Kiels fittester Firma” « Kielbjoern erklärt die Welt()

  • Ich bin der Überzeugung, dieses Fähnchen ist besser als alles andere geeignet, der Regierung ihre Doppelzüngigkeit sprich Verlogenheit vor Augen zu halten.

    Wurde gestern noch gegen die Internetzensur in China gewettert (Olympia) schafft man heute die Infrastruktur, um morgen exakt das gleiche umsetzen zu können.

    Auch wenn ich immer das Argument lese, es wird doch nur verbotenes gesperrt, das wäre doch keine Zensur: In China wird auch nur das gesperrt, was dort verboten ist. Trotzdem ist es da Zensur. Auch laut unserer (noch) Regierung.

    Zur Verletzung von Menschenrechten möchte ich im Augenblick nichts sagen. Nicht, weil mir dazu nichts einfallen würde, sondern eher weil ich keine Lust habe, jetzt die Quellen dafür heraus zu suchen, wo hierzulande Menschenrechte verletzt werden/wurden. Eine Hauptquelle dafür wäre aber sicherlich Amnesty International.

    Ob meine Meinung nun wirklich als reaktionär, also rückwärts gewandt, zu bezeichnen wäre, wage ich zu bezweifeln.

  • Pingback: Stimmen zum Zensurgesetz | Chriss´ Blog()

  • Pingback: Bilder zum Zensurgesetz | Chriss´ Blog()

  • Pingback: Die neue Fahne der Volks-Republik-Deutschland - Da wir jetzt schon chinesische Verhältnisse im Land haben musste natürlich auch die deutsche Fahne angepasst werden, Idee, Nach, Fahne, Land, Verhältnisse - meinungsguck()

  • Winston Smith

    wie gesagt, ich empfinde es nur als reaktionär china mit reinzuziehen und gleichermaßen den chinesen gegenüber unhöflich, aber am deutschen wesen soll ja die welt genesen.

    ich bin ja auch nur zufällig auf diese seite geraten. ein kumpel hat mir den link zu der flagge geschickt und ich habe es absolut nicht verstanden und mußte nachfragen, wie das gemeint ist. dann fiel mir das china-bashing zur olympiade-zeit wieder ein. vielleicht sollte ich einfach öfter die system-medien konsumieren.

    ansonsten sind wir, wie gesagt, absolut einer meinung, wenn mich wohl auch weniger hoffnung trägt, dass die bundesdeutsche demokratie an ihrer abschaffung etwas ändern wird.