Sammelsurium vom 17.4.2015

Seit vorgestern gibt es von Google eine Handschriftenerkennung für Android.

image01

Ich hab das mal auf meinem Nexus 9 installiert und kurz damit experimentiert. Nach der Installation musste noch das deutsche Sprachpaket herunter geladen werden (ca. 8MB) und die Handschriftenerkennung als Eingabemethode ausgewählt werden. Und es funktioniert erstaunlich gut. Meine Handschrift ist mit „Sauklaue“ eher wohlwollen umschrieben und trotzdem funktionierte es in gefühlt 98% der Fälle problemlos. Einfach mit dem Finger ins Eingabefeld malen und fertig, gefällt mir, zumindest auf dem Tablet.

Was mir jetzt noch fehlt ist die Möglichkeit, schnell bei der Eingabe zwischen Swiftkey und der Handschriftenerkennung umzuschalten.


Der neue Star Wars 7 Trailer ist da! DER NEUE STAR WARS 7 TRAILER IST DA!!


Weil wir gerade von Star Wars sprachen:

boingboing hat ein paar Infos dazu.


Heute hab ich es mit Videos. Hier ein paar russische Soldaten, die „Barbie Girl“ singend marschieren.

 

 

Tags: , , ,

Amazon: Wenn Deutschland in China liegt

Ich bestelle seit vielen Jahren diverse Dinge bei Amazon. Im Grunde aus Bequemlichkeit – die meisten für mich interessanten Dinge finde ich dort zu ordentlichen Preisen und der Service passte immer, zudem waren die Lieferungen eigentlich immer extrem schnell bei mir. Unter anderem deshalb bin ich auch schon seit einiger Zeit Prime-Kunde. Die Möglichkeit der Rücksendung musste ich bislang nur wenige Male in Anspruch nehmen und es funktionierte absolut reibungslos. Es gab also bisher nix zu meckern…

Seit einiger Zeit liest man aber doch immer wieder mal von Problemen bei Amazon (auch wenn es häufig hinter den vielen Verdi-Meldungen verschwindet). Und es deutet sich an, dass das größte Problem dabei offensichtlich der Marketplace ist, was mir nun aktuell ebenfalls unangenehm aufgefallen ist.

Vorab: es handelt sich (im Moment) noch nicht um ein riesengroßes Problem für mich, aber es sind mir in einer einzigen Bestellung nun eine ganze Menge Unstimmigkeiten aufgefallen und die möchte ich hier einfach mal kurz erläutern. Noch einmal zur Erinnerung: Ich bin Prime-Mitglied.

Am 6.4.2015 bestellte ich mir 2 mal das Xiaomi Mi Band bei Amazon. Im folgenden Screenshot fallen ein paar Dinge deutlich auf:

Amazon_xiaomi_mi_band

  1. in der Überschrift des Artikels steht überdeutlich „Versand aus Deutschland“
  2. Kostenloser Versand (2-3 Werktage) für Prime-Mitglieder
  3. Verkauf durch JZK Express Network und Versand durch Amazon
  4. (weiter unten) Verkauf und Versand durch Speed Computer Online aus Deutschland

Punkte 1-3 waren der Grund dafür, dass ich exakt hier bestellt habe, obwohl ich bei anderen Anbietern auf Amazon ein paar Euro hätte sparen können. Aber ich wollte die Lieferung schnell und zuverlässig, daher diese Wahl. Alle anderen Varianten waren einerseits nicht via Prime verfügbar und/oder hatten derart suspekte Beschreibungen dass ich mir nicht sicher war, ob ich nur das Armband bekomme oder der Tracker auch mit beiliegt. Punkt 4 fiel mir erst auf, nachdem ich bestellt hatte und das machte mich dann ein klein wenig stutzig. Aber gut, oben stand klar und deutlich: Versand durch Amazon. Was man auch beim Anbieter selbst lesen kann, auch wenn der in China sitzt.

Nun landete die Bestellbestätigung in meiner Mailbox. Erst mal nicht groß beachtet, sieht alles ok aus, prima. (Vielleicht fällt Euch ja jetzt schon auf, was mir erst später ins Auge stach)

Amazon_xiaomi_mi_band3

 

Am nächsten Tag trudelte nun auch die Versandbestätigung ein und da hab ich dann tatsächlich große Augen gemacht:

Amazon_xiaomi_mi_band4

Lieferung voraussichtlich: 15. April 2015 – 4. Mai 2015.

Das klang plötzlich überhaupt nicht mehr nach „Versand aus Deutschland“ sondern nach einer typischen Lieferung aus China. Und JETZT fiel mir auch das kleine Detail in der Bestellbestätigung auf: Verkauf von IKUIKU. Schau ich mir deren Händlerseite an, dann sehe ich folgendes:

Amazon_xiaomi_mi_band5

Das Unternehmen sitzt ebenfalls in Shenzhen (China), auf der Seite ist aber keine Rede mehr davon, dass der Versand durch Amazon erfolgt. Allerdings davon, dass der Versand bei diesem Unternehmen in der Regel nach Deutschland 7-21 Tage dauert. Also sehr offensichtlich NICHT aus Deutschland versendet wird sondern direkt aus China.

Wie gesagt, im Augenblick ist das kein großes Problem, noch warte ich ab. Ab morgen beginnt das Zeitfenster für das Eintreffen der Lieferung. Aber prinzipiell finde ich es sehr irreführend, wie hier die Abwicklung bei Amazon erfolgt sein muss. Einerseits werden auf der Produktseite selbst schon mal 2 verschiedene Verkäufer genannt (JZK Express Network und Speed Computer Online), darüber hinaus Versand durch Amazon angekündigt und in der Versandbestätigung taucht nun der dritte Händler auf, der überhaupt nicht via Amazon versendet. Nicht gerade vertrauensbildend, wenn ihr mich fragt.

Ein weiteres Problem könnte nun allerdings ebenfalls noch auf mich zukommen, wenn die Lieferung tatsächlich aus China kommt, so wie es den Anschein hat. Dann wird möglicherweise noch Einfuhrsteuer für mich fällig, da der Warenwert über 22 Euro liegt. Mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass ich noch hätte sparen können, wenn ich direkt in China bestellt hätte. Aber das wollte ich ja nicht…

Ich lass mich in den nächsten Tagen mal überraschen, wie die Geschichte weitergeht. Auf jeden Fall werde ich in Zukunft wesentlich genauer hinschauen, wenn ich bei Amazon bestelle. Bisher war das nie nötig und genau DAS eben auch ein Grund, weshalb ich bei Amazon bestellt habe. Aber auch wenn es sich hierbei noch nur um eine Kleinigkeit handelt – Das ist nicht das, was ich erwarte, wenn ich bei Amazon bestelle.

Tags: , ,

Sammelsurium vom 10.4.2015

heise findet ein paar Worte zur wirklich erbärmlichen Stellungnahme des BMWi zur geplanten Neuregelung zur Störerhaftung. Das ist ja sowieso eine absolut affige Erfindung: lässt sich der Verursacher einer Straftat nicht ermitteln, dann greift man sich einfach jemanden, der diese Straftat „ermöglicht“ hat. Also mit anderen Worten: Wenn Euch jemand ins Auto fährt und dann Fahrerflucht begeht, dann dürft Ihr den Betreiber der Straße verklagen, weil Ihr ja den Fahrer nicht ermitteln könnt. Oh, wait… DA geht es ja nicht.


Nochmal heise, anderes Thema. Der Hack auf TV5 könnte möglicherweise durch Zugangsdaten, die der Sender selbst in seinen Aufnahmen mitgesendet hat, erleichtert worden sein. In mindestens 2 Beiträgen waren offensichtlich Passwörter erkennbar und ich weiß gerade nicht, ob ich lachen oder weinen soll…


Die Abmahnungen zum Porno-Streamer Redtube haben Ende 2013 für reichlich Aufsehen gesorgt. Dass die Geschichte nicht mit rechten Dingen zuging war schnell klar, trotzdem hat das natürlich bei nicht wenigen für unnötige Kosten gesorgt, ganz zu schweigen von denen, die aus Unwissenheit und/oder Angst die Abmahngebühren gezahlt haben. Aber immerhin wurde der abmahnende Anwalt inzwischen zu Schadensersatz verurteilt, das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig.


Google hat den Santa Tracker als Open Source veröffentlicht. Sowohl die Web- als auch die Android-Version sind im Quellcode verfügbar. Sicher keine Wahnsinns-Anwendungen, aber trotzdem sicher für einige interessant.

village

Recht spannend finde ich in diesem Zusammenhang Polymer, womit die Web-Version entwickelt wurde. Definitiv mehr als nur einen Blick wert.


Microsoft und WordPress. Ja, wer hätte es gedacht, aber Microsoft nutzt tatsächlich in einigen Bereichen WordPress wie beispielsweise für Microsoft Europe. Guter Artikel zum Thema Microsoft, Open Source und WordPress.


 

Tags: , , , , , , , , ,

Sammelsurium vom 7.4.2015

Ab kommenden Freitag (10.4.) gibt es sämtliche Star Wars-Folgen als digitalen Download. Nette Maßnahme, auch wenn ich mir noch nicht sicher bin, ob ich bei der Preisgestaltung schon zuschlage. 84,99 Euro soll das Gesamtpaket kosten, für 74,99 gibt es das bereits als Blue Ray. Aber wer gern 10 Euro mehr für Bonusmaterial hinblättert, ist sicher gut bedient.


Don Alphonso über „Schlechte Geschäfte mit falscher Vergewaltigung„. Lesenswert inklusive sämtlicher Verlinkungen, gerade auch mit Blick auf die Pläne zur Verschärfung des Sexualstrafrechts. Und irgendwie gefühlt nur einer von recht vielen vergleichbaren Fällen der letzten 2-3 Jahre. „Gefühlt“, weil ich gerade die Links nicht zu Hand habe und auch keine Zeit, dem Gefühl noch einmal hinterher zu recherchieren.


Da haben es doch tatsächlich welche geschafft, den Linux-Kernel auf Canon DSLRs zum laufen zu bringen. Interessanter Hack, auch wenn ich, mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass ich ohnehin im Nikon-Lager sitze, wohl doch eher nicht solche Spielereien auf meinem teuren Equipment ausprobieren würde. Aber hey, trotzdem spannend.


Wired hat mal eine Liste von Webcams zusammen getragen, über die man weltweit jede Menge Vulkane beobachten kann. SantiaguitoSchon erstaunlich, wie viele es gibt. Mit ein wenig Zeit kann man sich da mal durchklicken, ich hab auf die Schnelle jetzt allerdings nicht viel gesehen. Waren aber auch nur 2 oder 3 Zufallsklicks aus der gesamten Liste.


Einige recht sehenswerte Effekte, die mit CSS3 Box Shadows kreiert wurden. Besonders beeindruckend finde ich diesen Toggle Switch, sieht unglaublich realistisch aus. Aber auch der Rest ist nicht übel. Einfach mal anschauen.

 

Tags: , , , ,