Sony setzt auf starke Authentifizierung

Sony Online Entertainment hat aufgerüstet und bietet Spielern nun starke Authentifizierung an. Damit soll in Zukunft die Sicherheit der Spieler-Accounts erhöht werden, realisiert wird das durch einen Hardware-Token, wie er bereits bei Blizzard zum Einsatz kommt. Sony nennt den Token „SOE Authenticator„, zum Einsatz kommt ein DIGIPASS Go6 von Vasco. Ich kenne diese Lösung zur Genüge, habe ich sie doch selbst bereits unzählige Male bei Kunden implementiert.

Zusätzlich zum Passwort geben die Spieler also in Zukunft den 6stelligen Pin ein, der auf dem Token generiert wird. Dieses One Time Password (OTP) gilt in der Regel nur 30 Sekunden und ist exakt 1 Mal gültig (deshalb auch OTP). Simple Keylogger, wie sie in der Vergangenheit wiederholt zum Ausspähen von Accounts in Spielenetzwerken genutzt wurden, bringen einem Angreifer also rein garnichts, da das mitgeschnittene OTP bereits ungültig geworden ist, wollte ein Angreifer es benutzen.

via heise

Tags: , , , , ,

Google Maps macht Wetter

Man könnte meinen, Google hätte derzeit genug zu tun mit Google+, aber weit gefehlt. Google entwickelt an allen Ecken und Enden weiter, aktuell gibt es eine Neuerung bei Google Maps: Den Wetter-Layer.

Der Screenshot zeigt so ziemlich alles, was neu hinzu gekommen ist. Aktivieren könnt Ihr den Layer per Klick rechts oben auf „Karte“, anschließend seht Ihr auf der ganze Karte Icons mit den aktuellen Wetterdaten. Klickt auf ein solches Icon und Ihr seht die Vorhersage für die nächsten Tage. Einfach und genial.

Tags: , ,

Empfohlene Links vom 15.8.2011

Tags: , , , ,

Google übernimmt Motorola Mobility

Puh, das ist tatsächlich eine Hammer-Meldung, die ich gerade drüben beim Caschy gesehen habe: Google kauft für 12,5 Mrd. Dollar Motorola Mobility. Google übernimmt damit die Smartphone- und Tablet-Sparte von Motorola und damit auf der einen Seite einen nicht unwichtigen Smartphone-Produzenten und auf der anderen Seite, was sicherlich wesentlich entscheidender ist, einen ganzen Batzen Patente in diesem Bereich.

Googles begründet diesen Schritt auch selbst unter anderem mit diesen Worten:

„Our acquisition of Motorola will increase competition by strengthening Google’s patent portfolio, which will enable us to better protect Android from anti-competitive threats from Microsoft, Apple and other companies.“

Vollkommen nachvollziehbar bei dem, was sich aktuell an Klagen gegen Android zusammen braut, nachdem man in Cupertino und Redmond bemerkt hat, welche „Gefahr“ Android ist. Google MUSSTE reagieren und ein entsprechendes Portfolio zusammenstellen, dass es auf diese Weise geschehen würde hat wohl keiner geahnt. Mit dieser Aktion hat Google die Karten vollkommen neu gemischt.

Damit kann man nun wohl auch vermuten, dass das nächste Nexus nun doch ein „Motorola“ sein könnte…

Tags: , , , , , ,